Parlamentarischer Abend

Der Parlamentarische Abend zum Thema „Salafistische Radikalisierung und politische Gewalt: Handlungsoptionen zum Umgang mit Salafismus in Deutschland“ am 13. April 2016 in Berlin fand unter der Schirmherrschaft von Stefan Müller, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, statt. Im Anschluss an die Eröffnungsrede des Staatssekretärs, der zugleich auch Vorsitzender des Stiftungsrats der DSF ist, stellte Prof. Dr. Harald Müller, HSFK, das Projekt vor und würdigte die intensive Arbeit aller Projektbeteiligten. Mithilfe des eingebundenen Expertennetzwerkes aus unterschiedlichen wissenschafts- und Praxisfeldern sei es gelungen, die Ergebnisse in insgesamt sechs Forschungsberichten zusammenzufassen, die nun auch in gedruckter Form vorlägen.


Schrter parl. AbendA. Mansour bearbeiten


Prof. Dr. Susanne Schröter von der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Diplompsychologe Ahmad Mansour stellten in Impulsvorträgen die Erkenntnisse aus ihren Forschungsmodulen vor und leiteten daraus politische Handlungsoptionen zum Umgang mit dem Salafismus ab. Die inhaltlichen Schwerpunkte lagen hierbei auf den Rechtfertigungsnarrativen salafistischer Dschihadisten sowie auf den Möglichkeiten der Prävention und Deradikalisierung.

Die anschließende Diskussion wurde von Prof. Dr. Ulrich Schneckener, Vorsitzender des Vorstands der DSF und Politikwissenschaftler an der Universität Osnabrück, moderiert. In der lebendigen Debatte wurden insbesondere die politischen Handlungsmöglichkeiten bei der Präventions- und Deradikalisierungsarbeit erörtert.


Projekt-Website der HSFK

AUS DEN GREMIEN:

 

Neuberufungen in den Stiftungsrat

 

Neues Führungsteam der DSF

 

Neue Mitglieder im Wissenschaftlichen Beirat

 

schneckener aktuell
Informationen zur Teilnahme des Vorstands-Vorsitzenden an Kick-off conference

 

Veranstaltungen der Stiftung:

 

Transferveranstaltungen im Rahmen des Projektes „Salafismus in Deutschland. Forschungsstand und Wissenstransfer“

 

15 Jahre Deutsche Stiftung Friedensforschung

Veranstaltung aus Anlass des 15jährigen Bestehens der Stiftung
10. März 2016, 18 Uhr, Friedenssaal des historischen Rathauses der Stadt Osnabrück

zum Bericht

 

NEU IN DER PROJEKTFÖRDERUNG

FÖRDERKONZEPT DSF

 

Foerderkonzept



 

 

NEUE PUBLIKATIONEN

Stiftungseigene Veröffentlichungen

 

Projektpublikationen

 




Handbook on Sustainability Transition and Sustainable Peace
Herausgeber: Brauch, H.G., Oswald Spring, Ú., Grin, J., Scheffran, J. (Eds.) 
Springer 2016

 

dembinski

 

"Auslandseinsätze evaluieren. Wie lässt sich Orientierungswissen zu humanitären Interventionen gewinnen?" von Matthias Dembinski und Thorsten Gromes, HSKF-Report Nr. 8/2016

 

peacebuilding


Peacebuilding in Crisis
Rethinking Paradigms and Practices of Transnational Cooperation
Edited by Tobias Debiel, Thomas Held, Ulrich Schneckener
Routledge 2016

neueste Rezension in: Wissenschaft und Frieden 3/2016, S. 55-56

 

 

 

 

Friedensgutachten 2016 

 

 

 

 

Friedensgutachten 2016

 

 

frieden lernen cover 

Frieden lernen mit Reportagen

 

 

 

 


 

 

: