Konferenzen/Veranstaltungen


Die Deutsche Stiftung Friedensforschung hat über ihre Förderungstätigkeit hinaus die Aufgabe, eigene Impulse für die Projektentwicklung in der Friedens- und Konfliktforschung zu geben und nationale und internationale Konferenzen durchzuführen. Hierbei arbeitet die Stiftung auch mit anderen Organisationen und Einrichtungen zusammen und beteiligt sich an  Kooperationsprojekten.

2014

Präsentation und öffentliche Übergabe des Sonderpostwertzeichens
»Nie wieder Krieg« 1914 – Ausbruch Erster Weltkrieg
29. August 2014 in Osnabrück
::mehr::


Internationales Symposium der DSF und des Zentrums für Demokratie- und Friedensforschung der Universität Osnabrück

23.-25. Januar 2014 in Osnabrück

::mehr::

 

2011

 

Workshop in Bonn, 06. Oktober 2011
In Kooperation mit der Vereinigung deutscher Wissenschaftler (VDW)
Fachgespräch Ernährungssicherung, Krisen und Konflikte  im Rahmen des Projektes “Zukunft der Ernährung”
Programm


2010

 

Zehn Jahre Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF)

Berlin, 02. Dezember 2010


Die Deutsche Stiftung Friedensforschung beging ihr zehnjähriges Bestehen mit  einer Festveranstaltung unter dem Thema „Normen, Akteure und Konflikte im Wandel? Friedenspolitik in einer multipolaren Welt” im Haus der Evangelischen Kirche in Deutschland in Berlin. Die Beiträge sind in Heft 4 der stiftungseigenen Reihe “Forum DSF” veröffentlicht.

Programm
Publikation


Religionen und Weltfrieden.
Zum Friedens- und Konfliktlösungspotenzial von Religionsgemeinschaften
Internationales Symposium

20. bis 23. Oktober 2010 in Osnabrück
in Zusammenarbeit mit dem Forschungsverbund Religion und Konflikt und den Osnabrücker Friedensgesprächen

gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Programm
Publikation:

 

Religions and World Peace. Religious Capacities for Conflict Resolution and Peacebuilding (= Religion – Konflikt – Frieden, Bd. 5). Edited by Roland Czada/ Thomas Held/ Markus Weingardt. Baden Baden: Nomos 2012

 

 zum Inhaltsverzeichnis

 

 

 religionundweltfrieden

 

Religionen und Weltfrieden. Friedens- und Konfliktlösungspotentiale von Religionsgemeinschaften. Hrsg. von Reinhold Mokrosch/Thomas Held/Roland Czada. Stuttgart: Kohlhammer 2013

Eine Rezension findet sich in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 4|2015, S. 388-390.

2008

 

Forschungskonsultation „Globaler Klimawandel und neue Gewaltkonflikte“
Berlin, 25. April 2008

Im Rahmen der Forschungskonsultation führte die Stiftung Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus der Friedens- und Konfliktforschung sowie affinen Forschungsgebieten in der Katholischen Akademie zu Berlin zusammen, um den Stand der Forschung zu diskutieren und auszuloten, welche Forschungsperspektiven sich für die Friedens- und Konfliktforschung ergeben.

Programm

2007

 

Energie – Ressourcen – Frieden. Herausforderungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Ein gemeinsamer Veranstaltungszyklus der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Deutschen Stiftung Friedensforschung, NordrheinWestfälischen Stiftung für Umwelt und Entwicklung sowie der Right Livelihood Award Foundation

gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
16. – 19. September 2007
Veranstaltungsflyer
Kurzinformation zum Projekt

Publikation:

KriegeumRessourcen

Kriege um Ressourcen. Herausforderungen für das 21. Jahrhundert. Hrsg. von Reiner Braun/ Thomas Held/ Fritz Brickwedde/ Eberhard Neugebohrn/ Ole von Üexküll. München: Oekom Verlag 2009.

 

 

2006

 

Fünf Jahre Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF)

Osnabrück, 27.-29. April 2006

Aus Anlass ihres fünfjährigen Bestehens lud die Deutsche Stiftung Friedensforschung am 27. April 2006 zu einer Festveranstaltung nach Osnabrück ein. Die Festrede hielt der damalige Staatsminister im Auswärtigen Amt, Dr. h. c. Gernot Erler. Die Beiträge der Veranstaltung sind in Heft 03 der stiftungseigenen Reihe „Forum DSF“ veröffentlicht.

Programm

Publikation

Aus demselben Anlass war die Stiftung am 28. und 29. April 2006 der Gastgeber für das internationale Symposium
Strategies for Peace. Contributions of International Organisations, States, and Non-State Actors
Die Beiträge des Symposiums sind in dem folgenden Sammelband erschienen:
Publikation:

Strategies for Peace. Contributions of International Organizations, States, and Non-State Actors
Edited by Volker Rittberger and Martina Fischer. Opladen & Farmington Hills: Barbara Budrich Publishers 2008.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published.