Current workshops and conferences

Hier finden Sie Informationen über die von der Deutschen Stiftung Friedensforschung derzeit geförderten Tagungsprojekte. Die Auflistung umfasst alle im Kalenderjahr abgeschlossenen, laufenden und in Vorbereitung befindlichen Vorhaben. Sie sind nach Projektformaten geordnet.
Beim Anklicken erhalten Sie zusätzliche Informationen in Form einer zusammenfassenden Darstellung des Vorhabens und eines aktuellen Tagungsprogramm. Bei abgeschlossenen Tagungen werden Tagungsberichte und ggf. Publikationen ergänzt.

Tagungsprojekte, die in den zurückliegenden Jahren durch die Stiftung gefördert wurden, finden sich im Förderarchiv.


The Police and International Human Rights Law
Oranienburg, 28.-30. April 2016
Projektleiter: Prof. Dr. Ralf Alleweldt, Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg, Oranienburg
Fördersumme: 12 Tsd. Euro
zum Programm


Disentangling the State- Regime Nexus
Tübingen, 15.-17. Juni 2016
Projektleiter: Prof. Dr. Oliver J. Schlumberger, Institut für Politikwissenschft der Universität Tübingen
Fördersumme: 5 Tsd. Euro


Human Rights in the Extractive Industries: Conflicts and regulatory responses
Erlangen, 20.-22. Juli 2016
Projektleiter: Prof. Dr. Markus Krajewski, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Nürnberg-Erlangen
Fördersumme: 10 Tsd. Euro


Strukturen kooperativer und gemeinsamer Sicherheit: Eine Entwicklungsperspektive für Ostasien?
vorauss. Nov. 2016 in Hamburg
Projektleiter: Prof. Dr. Michael Staack, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
Fördersumme: 18 Tsd. Euro


Parliaments and Security Policy: Control, Legitimacy, and Effectiveness of Foreign Policy Decision
Frankfurt a.M., 22.-23. September 2016
Projektleiter:  Dr. Dirk Peters, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung und Dr. Patrick Mello, TU Dresden
Fördersumme: 11 Tsd. Euro
::mehr::